Corona-Blues im Studium?

Nimm an unserer Studie teil und erhalte Zugang zu einer verzahnten Verhaltenstherapie, die digitale Interventionen mit der konventionellen Behandlung durch Psychotherapeut:innen vereint.

In Kooperation mit

Warum jetzt?

Die Pandemie hat Studierenden besonders zugesetzt

Hast du in letzter Zeit das Gefühl gehabt, dass du deine gewohnten Aktivitäten viel weniger genießt als zuvor, dass du eine schlechtere oder traurigere Stimmung hast, weniger aktiv oder hoffnungsloser bist? Du vermutest unter einer Depression zu leiden? Damit bist du nicht alleine.

Die aktuelle Pandemie ist besonders für Studierende eine Herausforderung. Mehrstündige Online-Vorlesungen, kaum noch soziale Kontakte und weniger Bewegung sorgen dafür, dass Studierende leichter Anzeichen einer Depression entwickeln. Symptome einer sich anbahnenden Depression können dabei sehr vielfältig sein, z.B. Niedergeschlagenheit, Antriebslosigkeit, Interessensverlust, Müdigkeit, Reizbarkeit, oder auch Schlafstörungen.

Mit unserem verzahnten Psychotherapie-Ansatz möchten wir Studierenden im Rahmen dieser Studie helfen. Mit deiner Teilnahme an unserem sechswöchigen Behandlungsprogramm mit echten Psychotherapeut:innen und Zugang zu unserer innovativen App, unterstützt du nicht nur unsere Forschung, sondern auch deine mentale Gesundheit – und das vollkommen kostenlos.

Hintergrund der Studie

Verzahnte Psychotherapie erproben

Als universitätsnahe Ausgründung der HHU haben wir Elona entwickelt. Elona ist eine Smartphone-App die parallel zu einer ambulanten Verhaltenstherapie genutzt wird und dabei helfen soll, Therapieinhalte zwischen den Therapiesitzungen aufzuarbeiten und so den Lernfortschritt zu unterstützen. Dadurch wollen wir die Behandlung intensivieren und das Verhältnis zwischen Patient:innen und Therapeut:innen fördern.

Zur Erprobung von Elona bieten wir in dieser Studie in Kollaboration mit dem Lehrstuhl für Klinische Psychologie (Prof. Dr. Pietrowsky) der HHU Düsseldorf eine kostenlose sechswöchige Online-Verhaltenstherapie durch Psychologische Psychotherapeuten (in Ausbildung) als auch Zugang zu unserer Elona-App für Studierende mit depressiven Symptomen an.

Du kannst an unserer Studie teilnehmen, wenn du...

  • Symptome einer Depression aufweist
  • mindestens 18 Jahre alt bist
  • ausreichende Deutschkenntnisse besitzt
  • die Zeit hast, wöchentlich sowohl eine 25-minütige Therapiesitzung wahrzunehmen als auch mit der Elona-App zu arbeiten

Studierende der Düsseldorfer Hochschulen werden bevorzugt aufgenommen.

Nicht für unsere Studie geeignet bist du, wenn du…

  • in den letzten 12 Monaten mit einer klinischen Depression diagnostiziert wurdest
  • suizidal bist
  • Anzeichen einer bipolaren affektiven oder psychotischen Störung aufweist- ein internetfähiges Smartphone besitzen
  • an einer Substanzstörung leidest (insb. Alkohol- und/oder Drogenmissbrauch)
  • bereits anderweitig in psychotherapeutischer oder medikamentöser (Psychopharmaka) Behandlung bist

Wie läuft die Studie ab?

01

Screening

Zunächst stellen wir anhand eines Fragebogens und in einem kurzen persönlichen Gespräch fest, ob du für die Teilnahme an unserer Studie geeignet bist.

02

Zugang zur App & Fragebögen

Solltest du für unsere Studie geeignet sein, ordnen wir dir eine/n Behandler:in zu und du erhältst Zugang zur Elona-App. Du durchläufst zusätzlich einige kleine Fragebögen innerhalb der App.  

03

Online-Gesprächstherapie

Mit deinem/r Behandler:in vereinbarst du einen wöchentlichen Termin für deine persönliche verhaltenstherapeutische Sitzungen (eins-zu-eins, jeweils 25 Minuten). Diese finden komplett online statt.

04

Elona zwischen
den Sitzungen

Zwischen den Sitzungen arbeitest du 30 bis 60 Minuten selbstständig in der Elona-App an Übungen, Interventionen und Psychoedukation.

05

Abschluss

Nach der sechsten Sitzung durchläufst du nochmals einige Fragebögen, um deinen Therapieerfolg zu dokumentieren. Zusätzlich vereinbaren wir mit dir ein Abschlussgespräch, indem du deine Erfahrungen mit uns teilen kannst.

Interesse geweckt?

Unsere Studie startet Mitte/Ende Juni.

Häufige Fragen

Wie kann ich an der Studie teilnehmen?

Ich bin mir nicht sicher, ob ich wirklich depressiv bin. Kann ich mich trotzdem anmelden?

Bei mir wurde eine Depression oder andere psychische Störung diagnostiziert, aber ich bin noch nicht in Behandlung. Kann ich trotzdem teilnehmen?

Wie viel Zeit muss ich für die Studie aufbringen?

Fallen Kosten für die Behandlung an?

Wo findet die Studie bzw. finden die Therapiesitzungen statt?

Wer erfährt von meiner Studienteilnahme? Wie sicher sind meine Daten?

Wenn ihr eine App für die Behandlung von psychischen Störungen entwickelt habt, wozu brauche ich dann noch die wöchentlichen Sitzungen mit einem/einer Psychotherapeut:in?

Ansprechpartner

Magnus Schückes

Research & Development

Wenn du mehr zur Studie wissen möchtest oder Fragen zur Teilnahme hast, dann melde dich jederzeit bei unserem Ansprechpartner Magnus.

Mehr zur Elona App für

Therapeut:innen

Mehr Zeit für Therapie und weniger Aufwand für Administration.

Patient:innen

Der tägliche Begleiter während der Therapie. Jeden Tag einen Schritt voran gehen.